Geschlechtskrankheiten 2019-03-28T11:12:18+00:00

Geschlechtskrankheiten

Beratung und Behandlung in der Frauenarztpraxis

Dr. Lieselotte KuchDr. Michael Krauth & Dr. Constanze Pawelczak

Termin buchen

Geschlechtskrankheiten Während des Sex übertragbare Krankheiten nennt man Geschlechtskrankheiten. Zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten zählen vor allem Chlamydien, Gonorrhoe, Feigwarzen und Syphilis. Die Ansteckung kann vaginal, anal oder oral geschehen. Auch gemeinsam genutztes Sexspielzeug birgt ein Infektionsrisiko. Durch die Verhütung mit Kondomen sinkt das Risiko, sich mit einer durch Sex übertragbaren Krankheit anzustecken. Es gibt jedoch keinen hundertprozentigen Schutz.

In unserer Frauenarztpraxis in München Bogenhausen beraten wir Sie gerne in allen Fragen zum Thema Geschlechtskrankheiten. Außerdem bieten wir Ihnen Tests und Kontrolluntersuchungen zu allen übertragbaren Krankheiten an. Da die Symptome, falls es überhaupt welche gibt, sehr unterschiedlich und unauffällig sein können, empfehlen wir unseren Patientinnen sich regelmäßig testen zu lassen. Das trifft besonders auf Frauen mit wechselnden Geschlechtspartnern zu. Werden Geschlechtskrankheiten erst spät erkannt oder gar nicht behandelt, kann das schwere gesundheitliche Folgen haben.

Das sollten Sie über die vier häufigsten Geschlechtskrankheiten wissen:

Chlamydien

Chlamydien verursachen Entzündungen der Schleimhäute. Die bakterielle Infektion zeigt meist keine oder wenige Symptome. Diese Krankheit kann durch Antibiotikum behandelt werden.

Feigwarzen

Diese Krankheit wird durch das Humane Papillo Virus übertragen. Feigwarzen zeigen sich als kleine, warzenartige Wucherungen.

Gonorrhoe

Gonorrhoe, besser bekannt als Tripper, ist eine bakterielle Geschlechtskrankheit. Es sind vor allem die Harnröhre, der Enddarm sowie der Rachen und die Augen betroffen. Zu den Symptomen einer Gonorrhoe zählen Schmerzen beim Wasserlassen sowie ein eitriger und übelriechender Ausfluss. Tripper kann mit Antibiotikum behandelt werden.

Syphilis

Diese Krankheit zählt zu den gefährlichsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Vorausgesetzt sie wird rechtzeitig erkannt, ist Syphilis heutzutage meist gut behandelbar. Die Krankheit verläuft in drei Phasen, wobei viele Patienten nach der zweiten keine Beschwerden mehr aufweisen. Die dritte Phase tritt erst Jahre nach der Infektion auf und ist die gefährlichste Stufe der Erkrankung. Es bilden sich dabei am ganzen Körper Geschwüre, die lebensbedrohlich sein können.

In der Gynäkologie München Bogenhausen beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zu Geschlechtskrankheiten und wie man sie vorbeugen und erkennen kann. Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter 089 / 931 599!